Fahr­sicherheits­trainings

Sicherheit kann man trainieren!
hier informieren

Aktions­termine 2017

Die neuen Termine sind da!

jetzt mitmachen

Simulatoren

vom Reaktionstest bis zum Überschlagsimulator

zur Übersicht

Für optimale Sicherheit der Kinder

Verbund-Familienzentnm Müssen: Das Projekt „Kinder im Straßenverkehr“ endet mit einem Verkehrssicherheitstag, der viel Wichtiges sowohl theoretisch als auch praktisch vermittelt

Lage-Müssen (mv). Zum Abschluss des Projekts „Kinder im Straßenverkehr“ hat die Deutsche Verkehrswacht unter der Leitung von Jens Evers und eh­renamtlichen Mitarbeitern ei­nen sehr gelungenen Ver­kehrssicherheitstqg im städti­schen Verbund-Familien­zentrum Müssen veranstaltet. Die Kinder brachten ihre Fahrräder, Laufräder oder Roller mit und absolvierten in Begleitung der Eltern den auf­gebauten Parcours, heißt es in einer Mitteilung. In vielfältiger Form waren die Kinder durch theoretische und praktische Angebote eingebunden. Sie lernten, welche Verhaltens­weisen beim überqueren eines Zebrastreifens notwendig sind, und ihnen wurden Verkehrs­zeichen und Kinder-Gurt­schlitten erläutert; Große Auf­merksamkeit richteten die Mitarbeiter der Verkehrs­wacht auf die, mitgebrachten Fahrradhelme der Kinder. Die Passgenauigkeit wurde erläu­tert, und es wurde auf Risse durch Sturz, Runterfallen oder Materialermüdung hingewie­sen. Alle Kindergartenkinder erhielten für ihre Teilnahme am Verkehrssicherheitstag eine leuchtende Sicherheitswes­te. Die Firma Spiel + Freizeit Niehaus aus Lemgo sponserte für das städtische Verbund­Familienzentrum Müssen 90 reflektierende Sicherheitswes­ten. Die restlichen Westen ver­bleiben in der Einrichtung und werden bei Spaziergängen und Ausflügen von den Kindern getragen. Die Sichtbarkeit.der Kinder im Straßenverkehr sind den Mitarbeiterinnen des Fami­lienzentrums ein besonderes· Anliegen – und das nicht nur in der bald beginnenden dunklen Jahreszeit. Beim Fazit waren sich alle einig: Es war für Eltern und Kinder eine wert­volle Unternehmung. 

 

Sichtbar sein im Straßenverkehr: Die Kinder aus dem Müssener Familienzentrum haben spezielle Sicher­heitswesten erhalten.