Fahr­sicherheits­trainings

Sicherheit kann man trainieren!
hier informieren

Aktions­termine 2017

Die neuen Termine sind da!

jetzt mitmachen

Simulatoren

vom Reaktionstest bis zum Überschlagsimulator

zur Übersicht

Motorrad-Sicherheitstraining

Beim Motorrad-Fahrsicherheitstraining werden in verschiedenen Fahrübungen Problemlösungsstrategien entwickelt und angewendet wie zum Beipiel:

Basistraining
  • Stabilisieren bei Langsamfahrt
  • Ausweichen bei Geradeausfahrt und in Kurven
  • Bremsen
  • Bremsen in der Kurve
  • Ausweichen nach vorherigem Bremsen

Verschiedene Trainings:

Schräg­lagen­training
  • Erfahren und Erweitern der eigenen Schräglagentoleranz
  • Anwenden von „Stützgas“
  • Kreiselkräfte und Aufrichtmoment
  • Kennenlernen und Einschätzen des Aufrichtmoments
  • Gefahrloses Überbremsen
  • Bremsen in Schräglage
  • Voraussetzung: Teilnahme am Basistraining (nicht älter als 2 Jahre)

Eine beliebte und sehr häufige Frage unserer Teilnehmer und der Motorradfahrer im Allgemeinen beschäftigt sich mit der tatsächlich möglichen Schräglage. Die eigene Schräglagentoleranz befindet sich naturgemäß bei etwa 20°. Durch viel Übung ist es jedoch möglich, diese auf physikalische 45° zu steigern. Doch ACHTUNG: Dies ist im Straßenverkehr niemals sinnvoll und mit viel Risiko verbunden.

Mit unserem Schräglagentrainer bieten wir Ihnen die Möglichkeit viele physikalische Grundsätze OHNE Risiko zu erfahren.

Dazu gehört – wie erwähnt – die eigene Schräglagentoleranz zu erweitern, um in wichtigen Situationen umkehren zu können oder es zu vermeiden in engen Spitzkehren nicht in den Gegenverkehr zu fahren. Ebenso sind wir in der Lage Ihnen die Fliehkraft und das „Stützgas“ besonders nachdrücklich erfahrbar zu machen.

Sie möchten außerdem einmal erleben, wie sich ein Motorrad bei einem überbremsten Vorderrad oder Hinterrad verhält ohne ein Risiko einzugehen? Kein Problem – der Schräglagentrainer macht es möglich! Auch beim Bremsen in der Schräglage können Sie mit unserem Schräglagentrainer die Erfahrung machen, wie viel Bremskraft trotz der Schräglage zu übertragen ist – ganz ohne Gefahren.

Aufbau­training für Fort­geschrittene
  • Parcours mit höheren Geschwindigkeiten und Anforderungen
  • Anwendung der Kenntnisse aus dem Basistraining
  • Voraussetzung: Teilnahme am Basistraining (nicht älter als 2 Jahre)
Basis­training für Bikerinnen
  • Ladies only – das sorgt für eine angenehme Atmosphäre
  • Schwerpunkt: Beherrschung der Maschine im instabilen Bereich
  • Tipps und Tricks für einen leichteren Umgang mit dem Motorrad
Voraus­setzungen für eine Teilnahme
  • gültige Fahrerlaubnis
  • eigenes Motorrad in technisch einwandfreiem Zustand
  • HU
  • Reifen (max. 4 Jahre alt, Mindestprofiltiefe 3 mm und geprüfter Luftdruck)
  • funktionstüchtige Bremsen
  • Motorradschutzbekleidung von Kopf bis Fuß

Das Training wird von einem erfahrenen, zertifizierten Moderator geleitet. Es findet bei jedem Wetter statt. Grundsätzlich ist es sinnvoll, wenn der Kursteilnehmer mit dem Motorrad trainiert, mit welchem er im Strassenverkehr überwiegend unterwegs ist.

Termine für das nächste Motorrad-Sicherheitstraining finden Sie hier!